23 | 11 | 2017
FFH - Sparkassen-Handballcup 2017

Funkspot Sparkassen Handballcup 2017

Punkteteilung zum Auftakt des Sparkassen-Junior-Cups

Juniorcup: Hüttenberg-IsraelBeim Sparkassen-Junior-Cup 2017, der im Vorfeld der beiden S-Cup-Halbfinals in der Melsunger Stadtsporthalle ausgetragen wird, messen die A-Jugend-Bundesligisten der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen, des TV Hüttenberg sowie die Jugend-Nationalmannschaft Israels ihre Kräfte. Geleitet wird das Turnier vom DHB-Gespann Fabian Friedl und Rick Herrmann aus Aue.

Nationalmannschaft Israel – TV Hüttenberg 22:22 (14:10)
In einem sehr nervös geführten Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten konnte sich zunächst niemand absetzen. Hüttenberg hatte zudem Probleme, sich auf die ungewohnte 4:2-Deckung der Israelis einzustellen. Darüber hinaus vergaben die Mittelhessen gleich zwei Siebenmeter gegen Yahav Shamir und verloren früh Merlin Fuß durch Verletzung. Erst nach etwa 20 Minuten zahlte sich das quirligere Spiel Israels aus. Drei erfolgreiche Angriffe in Folge erbrachten eine Vier-Tore-Führung, die Hüttenberg bis zur Pause trotz eines Doppelpacks ihres starken Kreisläufers Malvin Werth nicht mehr verkürzen konnte.

Mit Wiederbeginn legte der TVH zu, brauchte aber eine Viertelstunde, um durch den siebten Treffer Werths zum 16:16-Ausgleich zu kommen. Großen Anteil daran hatte auch der eingewechselte Johannes Jung im Tor, der gleich viermal glänzend parierte. Simon Dahlhaus war es vorbehalten, seine Mannschaft mit dem 19:18 erstmals wieder in Führung zu werfen (47.). Israel konterte und ging durch einen Doppelpack von Ido Shimon Balanga wieder in Vorlage, beantwortet einmal mehr von Malvin Werth (20:20, 52.). Und bei diesem Remis blieb es auch, obwohl Hüttenberg seinen vierten Siebenmeter vergab und dennoch mit dem letzten Ballbesitz der Partie das Spiel noch für sich hätte entscheiden können.

Statistik
NM Israel: Lewis (6 Paraden / 12 Gegentore), Shamir (5 P. / 10 G.); Sarfati 1, Franko 1, Shteiner 1, Surkis 1, Palach 2, Geva 2, Yosef 1, Witkowski, Ben David 2, Lachman, Seifert 4/3, Dahan, Rubinstein 1, Belanga 2, Elias 1, Haviv 3 - Trainer Aleksandar Brkovic.

TV Hüttenberg: Böhne (6 P. / 14 G.), Jung (6 P. / 8 G.); Dahlhaus 1, Bährens 1, Friedl 2, Knorz, Schäfer 2, Kiethe 1, Fischer, Belter, Lins 2, Wrackmeyer 2, Fuß 1, Werth 10 - Trainer Christian Breiler.

Zeitstrafen: 8 – 4 Minuten (Witkowski 24:42 28:21, Geva 38:58, Balanga 51:53)
Strafwürfe: 3/3 – 5/1 (Werth scheitert an Shamir 8:59, Wrackmeyer scheitert an Shamir 10:58, Kiethe scheitert an Lewis 49:46, Friedl scheitert an Lewis 55:50)

 

Testimonial 2017