21 | 10 | 2017
FFH - Sparkassen-Handballcup 2017

Funkspot Sparkassen Handballcup 2017

Lemke, Storbeck und Blohme geehrt - Stimmen zum Finale

Finn Lemke wurde wertvollster Spieler

Mit der Siegerehrung zum 20. Sparkassen-Handballcup mit der Titelverteidigung durch die MT Melsungen gab es noch weitere Ehrungen. In der Torschützenliste des Turniers konnte sich mit 25 Treffern Lukas Blohme von der ASV Hamm-Westfalen durchsetzen. Als bester Torhüter wurde sein Mannschaftskollege Felix Storbeck geehrt, während der Titel des wertvollsten Spielers an Finn Lemke ging, Neuzugang bei der MT Melsungen.

Alle geehrten Spieler und die beiden Trainer der Finalisten äußerten sich nach dem letzten Spiel des Turniers noch mit ihrem Fazit:

 

Kay Rothenpieler (Trainer ASV Hamm-Westfalen):

"Wir haben mit der Vorgruppe in Eisenach schon geglaubt, dass wir es bis ins Halbfinale schaffen können. Dass wir hier gegen Göppingen gewinnen, war natürlich nicht eingeplant. Daher unser Dank an die Organisatoren, dass sie kurzfristig unsere Hotelzimmer verlängert haben. Mit der heutigen Partie bin ich zufrieden. Wir wollten uns in der ersten Hälfte nicht überlaufen lassen und das ist uns ganz ordentlich gelungen. Dass wir in der zweiten Hälfte überlaufen werden, das ist normal. Wir haben die Breite nicht im Kader wie Melsungen, die haben eine Tonqualität."

Lukas Blohme (Bester Torschütze, ASV Hamm-Westfalen):

"Wir haben uns heute ordentlich verkauft und gerade in der ersten Halbzeit eine solide Leistung gezeigt. Am Ende hat die Kraft gefehlt. Wir haben uns beim Turnier gut präsentiert und können mit einem guten Ergebnis rausgehen."


Felix Storbeck (Bester Torhüter, ASV Hamm-Westfalen):

"Wir haben uns die erste Hälfte echt gut präsentiert und an das Halbfinale gegen Göppingen angeknüpft. In der zweiten Halbzeit war es dann mal kurz eine Machtdemonstration von Melsungen. Es war gut gegen Göppingen und Melsungen zu spielen, das war mit Blick auf die kommende Spielzeit eine gute Erfahrung." 


Michael Roth (Trainer MT Melsungen):

"Wir haben heute auch wieder einiges probiert. Die 5:1-Abwehrformation haben wir gut gelöst, aber nach vorne haperte es. Es war für die Mannschaft mit Spielen und Training die zehnte Einheit in fünf Tagen und wir haben gesehen, dass sich die Müdigkeit einstellt. Hamm hat das gut gemacht und uns richtig gefordert. Ich hätte mir in der Hauptrunde gewünscht, dass wir mehr gefordert worden wären. Das Spiel gegen Lemgo hat mir gut gefallen, weil wir da auch mal mit einem Rückstand konfrontiert wurden. Wir wissen jetzt, wie die Mannschaft zu stehen hat und jetzt gilt es bis zum Pokal die Abläufe zu festigen."

Finn Lemke (Wertvollster Spieler, MT Melsungen):

"Heute haben wir uns schwer getan, aber zum Ende konnten wir das Spiel zum Glück für uns entscheiden. Das Turnier ist super organisiert, wir haben immer in vollen Hallen gespielt. Ich freue mich, wenn ich nächstes Jahr wieder dabei sein kann. "

Testimonial 2017