23 | 10 | 2017
FFH - Sparkassen-Handballcup 2017

Funkspot Sparkassen Handballcup 2017

03.08.2017, Zusammenfassung 20 Uhr

Rene GruszkaFrisch Auf! Göppingen hat sich nach der gestrigen Auftaktniederlage eindrucksvoll zurückgemeldet und Die Eulen Ludwigshafen deutlich in die Schranken gewiesen. Auch der TuS N-Lübbecke feierte gegen Meble Wojcik Elblag einen deutlichen Sieg. Die erste Punkteteilung gab es hingegen zwischen den beiden Zweitligisten ThSV Eisenach und HC Elbflorenz Dresden.

FRISCH AUF! Göppingen – Die Eulen Ludwigshafen 36:20 (17:9)

TuS N-Lübbecke – Meble Wójcik Eblag 32:17 (17:6)

ThSV Eisenach – HC Elbflorenz Dresden 34:34 (18:17)

Weiterlesen: 03.08.2017, Zusammenfassung 20 Uhr

03.08.2017, Zusammenfassung 18 Uhr

Johannes Golla - Foto: Hartung
Der TBV Lemgo, die MT Melsungen und der ASV Hamm-Westfalen liegen auf Kurs in Richtung Halbfinale. Das Trio feierte am zweiten Spieltag den zweiten Sieg und hat damit gute Chancen die Vorschlussrunde zu erreichen. 

TBV Lemgo – HSC 2000 Coburg 27:20 (13:12)

GSV Eintracht Baunatal – MT Melsungen 25:35 (12:17)

Dynamo Chelyabinsk – ASV Hamm-Westfalen 21:35 (12:13)

Weiterlesen: 03.08.2017, Zusammenfassung 18 Uhr

Galerie zum 1. Spieltag des Sparkassen-Handballcups

Attraktiver Handball wurde am 1. Spieltag des Sparkassen-Handballcups geboten. Ein paar Eindrücke wurden in einer Galerie festgehalten.

Weiterlesen: Galerie zum 1. Spieltag des Sparkassen-Handballcups

Stimmen zum 1. Spieltag

Jan BroschMit teilweise deutlichen, aber auch knappen Resultaten und einer faustdicken Überraschung wartete der 1. Spieltag des Sparkassen-Handballcups auf. Wir haben einige Stimmen zusammengetragen.

Weiterlesen: Stimmen zum 1. Spieltag

Aaron Ziercke: „Typisches Auftaktspiel gegen unterklassige Mannschaft“

Aaron ZierckeIm vergangenen Sommer hat Aaron Ziercke den TuS N-Lübbecke übernommen, der ehemalige Nationalspieler führte die Ostwestfalen souverän zur Meisterschaft in der 2. Bundesliga und schaffte den direkten Wieederaufstieg in die stärkste Liga der Welt. Mit dem Sieg über Baunatal ist der TuS gut in den Sparkassen-Handballcup gestartet und hat gute Chancen auf den Einzug ins Halbfinale. Im Interview spricht der Coach über die bisherige Vorbereitung und das Turnier.

Weiterlesen: Aaron Ziercke: „Typisches Auftaktspiel gegen unterklassige Mannschaft“

Pascal Durak: "Wir arbeiten an Feinheiten"


Pascal DurakVom Nachwuchs der Rhein-Neckar Löwen und über die SG Leutershausen kam Pascal Durak 2015 zu den Eulen Ludwigshafen. Der Rechtsaußen spricht im Interview über die bisherige Saisonvorbereitung, die Auftaktpartie beim Sparkassen-Handballcup und das heutige Spiel gegen Frisch Auf Göppingen.

 

Weiterlesen: Pascal Durak: "Wir arbeiten an Feinheiten"

Göppinger Schiller Toptorjäger des 1. Spieltags

Patrik Hruscak

110 unterschiedliche Torschützen gab es am ersten Spieltag des Sparkassen-Handballcups. Am torhungrigsten war Göppingens Marcel Schiller. Der Linksaußen kam aufgrund der insgesamt sieben verwandelten Siebenmeter auf neun Tore. Doch die Konkurrenz ist noch dicht beieinander. Gleich fünf Spieler teilen sich momentan den zweiten Rang, drei weitere haben zum Auftakt sechsmal und zehn Spieler fünfmal getroffen. 

Weiterlesen: Göppinger Schiller Toptorjäger des 1. Spieltags

02.08.2017, Zusammenfassung 20 Uhr

Jeffrey Boomhouwer - Hartung

Am Abend gab es beim Sparkassen-Handballcup die erste faustdicke Überraschung, denn der HSC 2000 Coburg ist nach dem Sieg über Frisch Auf Göppingen Tabellenführer. Den deutlichsten Triumph feierte der Titelverteidiger MT Melsungen, der ThSV Eisenach ist hingegen vor heimischer Kulisse mit einer Niederlage gestartet.

HSC Coburg 2000 – FRISCH AUF! Göppingen 27:23 (16:13)

MT Melsungen – Meble Wójcik Elblag 36:14 (17:6)

ThSV Eisenach – ASV Hamm-Westfalen 21:24 (10:11)

Weiterlesen: 02.08.2017, Zusammenfassung 20 Uhr

02.08.2017, Zusammenfassung 18 Uhr

Kenji Hövels

Die ersten Partien des Sparkassen-Handballcups sind gespielt. Die Erstligisten TBV Lemgo und TuS N-Lübbecke konnten am Ende ebenso über einen Sieg jubeln wie der Zweitligaaufsteiger HC Elbflorenz Dresden. 

TBV Lemgo – Die Eulen Ludwigshafen 28:25 (14:12)

TuS N-Lübbecke – GSV Eintracht Baunatal 29:22 (16:15)

Dynamo Cheljabinsk – HC Elbflorenz Dresden 26:37 (10:16)

Weiterlesen: 02.08.2017, Zusammenfassung 18 Uhr

Absolut ausgeglichene Gruppe C in Eisenach

Die Vorrundengruppe C wird in Eisenach ausgetagen. Auf dem Papier ist sie wohl eine schwächere Gruppe, verspricht aber durch ihre Ausgeglichenheit dennoch knappe und spannende Begegnungen. Mit Gastgeber ThSV Eisenach, dem ASV Hamm, Lokomotiv Chalyabinsk und HC Elbflorenz Dresden sind drei Zweitligisten sowie ein russischer Erstligist am Start. Wenn man von einer ungebrochenen Unterstützung der Eisenacher Fans ausgeht, könnte hier der ThSV Eisenach als Favorit auf den Gruppensieg angesehen werden. Es gibt an der Tageskasse der Werner-Assmann Halle ausreichend Eintrittskarten. Der Spieplan sieht folgende Begegnungen vor:
02.08. um 18 Uhr Chelyabinsk - Dresden
               20 Uhr Eisenach - Hamm
03.08. um 18 Uhr Chelyabinsk - Hamm
               20 Uhr Eisenach - Dresden
04.08. um 18 Uhr Hamm - Dresden
               20 Uhr Eisenach - Chelyabinsk

MT Melsungen in der Gruppe B Favorit

Die Vorrundengruppe B des Sparkassen Handballcups trägt die Spiele in der Kreissporthalle in Gensungen aus. Hier kämpfen die Teams der MT Melsungen (Titelverteidiger), TuS N-Lübbecke, Meble Elblag (Polen) und Eintracht Baunatal um den Einzug in das Halbfinale.
Der Zeitplan sieht wie folgt aus:
2. August 18.00 Uhr Lübbecke - Baunatal
20.00 Uhr Melsungen - Elblag
3. August 18.00 Uhr Baunatal - Melsungen
20.00 Uhr Lübbecke - Elblag
4. August 18.00 Uhr Baunatal - Elblag
20.00 Uhr Lübbecke - Melsungen
Eintrittskarten gibt es auch an der Tageskasse (17 Uhr). Es ist freie Sitzplatzwahl, insofern ist ein frühes Eintreffen in der Halle sinnvoll.

Vorrundengruppe A sehr ausgeglichen

In knapp einer Woche beginnt der 20. Sparkassen Handballcup mit den Vorrundengruppen in Bad Hersfeld, Gensungen und Eisenach. Heute nochmal der Hinweis auf die Gruppe A, die in Bad Hersfeld spielen wird. Die vier Teams, die um den Gruppensieg spielen werden, sind die Erstligisten TBV Lemgo, FrischAuf! Göppingen, Eulen Ludwigshafen sowie die HSC Coburg, Absteiger aus der 1. Bundesliga. Durch die hochkarätig besetzte Gruppe sind knappe Spiele zu erwarten. Wer das Rennen um einen Platz im Halbfinale machen wird, ist bei folgenden Spielen zu sehen:
Mittwoch 2.August 18.00 Uhr Lemgo - Ludwigshafen
20.00 Uhr Coburg - Göppingen
Donnerstag 3. August 18.00 Uhr Lemgo - Coburg
20.00 Uhr Göppingen - Ludwigshafen
Freitag 4. August 18.00 Uhr Ludwigshafen - Coburg
20.00 Uhr Göppingen - Lemgo
Tickets gibt es auf jeden Fall noch an der Abendkasse in der Geistalhalle in Bad Hersfeld

Freundschaftsspiel Blomberg/Lippe gegen Kirchhof

Im Rahmen des 20. Sparkassen Handballcups, der vom 2. - 6. August in Bad Hersfeld, Eisenach, Gensungen, Melsungen und Rotenburg an an der Fulda stattfindet, wird es auch ein Highlight im Frauen-Handball geben. Vor dem Finale der Männer (6. August um 16.30 Uhr in der Göbel Hotels Arena) treffen bereits um 14.00 Uhr das Erstligateam HSG Blomberg/Lippe auf das Zweitligateam SG 09 Kirchhof. Im Jahr der Frauen Handball Weltmeisterschaft ein besonderer Leckerbissen. Die Dauer- und Tageskarten für den Sparkassen Handballcup haben auch für dieses Freundschaftsspiel ihre Gültigkeit und können unter www.sparkassenhandballcup.de erworben werden.

 

 

 

 

Veranstaltungsshirts und Bälle im Angebot

Im Rahmen des 20. Sparkassen Handballcups bietet der Veranstalter auch wieder das Veranstaltungsshirt für 5,- Euro an. Dieses Shirt ist jeweils in den einzelnen Sporthallen verfügbar.
Darüber hinaus hat der Veranstalter eine begrenzte Menge an günsten Top-Handbällen zu einem günstigen Preis abzugeben.
Dabei handelt es sich um den offiziellen Spielball des EHF-Cups (Größe 3), mit dem FrischAuf! Göppingen den Titel holen konnte. Darüber hinaus kann der offizielle Spielball der EHF Euro 2014 (Gr. 2) erworben werden.
Für den Einsatz in der Schule (größe 1,5) steht ebenfalls eien günstige Alternative zur Verfügung. Als kleines Andenken an die EHF Champions-League steht darüber hinaus die Miniausgabe des offziellen Spielballs zur Verfügung, ideal, um sich die Unterschriften der Top-Spieler des 20. Sarkassen Handballcups darauf zu sichern.

adidas EHF Cup (Größe 3)          25,- Euro   
Mengenrabatt 10 Stk.         225,- Euro   

adidas EHF Euro (Größe 2)          20,- Euro
Mengenrabatt 10 Stk.        180,- Euro

adidas Schulhandball (Gr. 1,5)    10,- Euro
Mengenrabatt 10 Stk.        80,- Euro

adidas EHF Champions-League (Mini)      8,- Euro
Mengenrabatt 10 St.         70,- Euro

Bestellungen über veranstaltungen(at)sportagentur-speed.de oder in den jeweiligen Spielhallen des 20. Sparkassen Handballcups (so lange der Vorrat reicht).

Training mit Michael Biegler möglich - jetzt bewerben!

Im Jahr der Frauen Handball-Weltmeisterschaft, die vom 1.–17. Dezember in Deutschland  ausgerichtet wird, ist den Veranstaltern des 20. Sparkassen Handballcups ein besonderer Leckerbissen für junge Handballspielerinnen gelungen.
Bundestrainer Michael Biegler wird am 6. August eine Trainingseinheit mit 16 – 18 jährigen Spielerinnen aus der Region in der Göbel Hotels Arena in Rotenburg an der Fulda durchführen und ihnen sicherlich einige wertvolle Tipps mitgeben. Selbstverständlich können die Jugendlichen im Anschluss an das Training, das von 11.30 – 13.00 Uhr stattfinden wird, auch das Freundschaftsspiel zwischen der SG 09 Kirchhof und der Erstligamannschaft HSG Blomberg/Lippe (14.00 Uhr) und das anschließende Finale um den 20. Sparkassen Handballcup (16.30 Uhr) besuchen.
Voraussetzung für die Teilnahme am Training mit Bundestrainer Biegler ist mindestens der Einsatz in einer Oberligamannschaft. Das Training ist auf 20 Teilnehmerinnen begrenzt.
Wer Lust hat, mit Michael Biegler zu trainieren sollte sich umgehend unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden und eine Bewerbung einsenden.

Voraussetzung:
weiblich
16 - 18 Jahre alt
aktiv mindestens in der Oberliga
Plätze sind auf 20 beschränkt

Sparkassen-Handballcup 2017

Sparkassen-Handballcup 2017 mit internationaler Besetzung
Die Verpflichtung der 12 Teams für das diesjährige Feld des 20. Sparkassen-Handballcups hat sich als schwierig aber durchaus erfolgreich erwiesen.
Insgesamt konnten fünf deutsche und zwei internationale Erstligisten, vier Zweitligisten und ein Drittligist verpflichtet werden, die nun versuchen den Sparkassen-Handballcup 2017 zu gewinnen. Der hei¬mische Erstligist MT Melsungen geht in diesem Jahr als Titelverteidiger des Sparkassen-Handballcups 2015 ins Rennen.


Es ist gute Tradition beim Sparkassen-Handballcup, dass die Mischung aus der 1. Bundesliga für hochklassige Leistungsvergleiche unter Wettkampf-bedingungen herangezogen werden kann und dass ambitionierte Verei¬ne aus der 2. und der 3. Bundesliga ihre Chance nutzen wollen. Vom 2. August bis 6. August sind in insgesamt 21 Partien die „Stars des Handballs“ hautnah zu be-staunen und zu erleben. Zum 20. Jubiläum möchte der Veranstalter auch der regionalen Mannschaft aus Baunatal die Chance zum Vergleich mit hochklassigeren Teams geben und stärkt damit die regionale Identifikation mit dem Turnier. Die Organisatoren freuen sich auf die Teilnahme der Zweit-ligisten aus Coburg, Eisenach, Hamm und Dresden. Als Erstligisten können die Zuschauer die MT Melsungen, TBV Lemgo, FRISCH AUF! Göppingen, TSG Lu

dwigshafen-Friesenheim und TuS N-Lübbecke begrüßen. Internationales Flair erlebt der Sparkassen-Handballcup durch die Teilnahme der polnischen Mannschaft aus Elblag und dem russischen Vertreter aus Chelyabinsk. Der HSC Coburg ist als langjähriger Teilnehmer des Sparkassen-Handballcups trotz Abstieg aus der 1. Liga wieder mit dabei.

Insgesamt 21 hoffentlich spannende und hochwertige Begegnungen stehen in den fünf Arenen in Gensungen (Gruppe B), Eisenach (Gruppe C), Bad
Hersfeld (Gruppe A), Melsungen (Halbfinalpartien) und in Rotenburg an der Fulda (Finale) vom 2. August bis 6. August auf dem Programm des Mammut-Turniers. Im Rahmen des 20. Jubiläums integriert der Veranstalter außerdem auch den Spitzenhandball der Frauen. Die SG 09 Kirchhof wird vor dem Män-nerfinale am Sonntag in der Göbel Hotels Arena auf das Spitzenteam HSG Blomberg/Lippe aus der 1. Bundesliga treffen. Darüber hinaus wird es in die-sem Jahr auch einen Sparkassen Junior und Juniorinnen Cup geben.

Unser ganz besonderer Dank gilt der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen als Titelsponsor und allen regionalen Sparkassen, ohne deren
Engagement die Durchfüh¬rung des Traditionsturniers in dieser Form nicht möglich wäre. Ein ganz großes Dankeschön auch den vielen ehrenamtlichen Helfern in den Reihen der örtlichen Ausrichter. Wir freuen uns auf packende Spiele beim 20. Sparkassen-Handballcup 2017.

Veranstaltungsgemeinschaft Sparkassen-Handballcup
Heide Aust, Thomas Giesler

Weiterlesen: Sparkassen-Handballcup 2017

Erfolgreichster Werfer für den ThSV Eisenach: Linksaußen Maximilian Manys

Erfolgreichster Werfer für den ThSV Eisenach: Linksaußen Maximilian Manys (12 Treffer) - Foto: sportfotoseisenach

Weiterlesen: Erfolgreichster Werfer für den ThSV Eisenach: Linksaußen Maximilian Manys

Galerie zum Sparkassen-Handballcup 2015

Sieger Sparkassen-Handballcup 2015: MT Melsungen

Sieger 2015: MT Melsungen

Weiterlesen: Galerie zum Sparkassen-Handballcup 2015

Sparkassen-Handballcup 2015 wieder mit internationalem Flair und guter Besetzung

Das neue Turnierformat mit einem auf 12 Teams reduzierten Teilneh-merfeld hat sich mittlerweile etabliert. Somit wird der Veranstalter auch in diesem Jahr mit drei Vorrundengruppen an den Start gehen und daraus die Halbfinalisten ermitteln. Insgesamt werden fünf deutsche Erst-ligisten und fünf Zweitligisten versuchen, den Sparkassen-Handballcup zu gewinnen. Ergänzt wird das Teilnehmerfeld durch die Nationalmannschaft Ägyptens und den russischen Erstligisten Lokomotiv Cheljabinsk.
Die heimische MT Melsungen, die endlich einmal das Turnier vor der eige-nen Haustür gewinnen möchte, gilt sicherlich als Mitfavorit. Auch der ThSV Eisenach, wieder in die Handball Bundesliga zurückgekehrt geht optimistisch in das Vorbereitungsturnier.

Es ist gute Tradition beim Sparkassen-Handballcup, dass die Mischung aus der 1. Bundesliga für hochklassige Leistungsvergleiche unter Wett-kampfbedingungen herangezogen werden kann und dass ambitionierte Vereine aus der 2. Liga ihre Chance nutzen wollen. In diesem Jahr werden vom 29. Juli bis 02. August in insgesamt 21 Partien die „Stars des Handballs“ hautnah zu bestaunen und zu erleben sein.

Weiterlesen: Sparkassen-Handballcup 2015 wieder mit internationalem Flair und guter Besetzung

Testimonial 2017