25 | 05 | 2019

Der SC Magdeburg startet mit einem stabilen Mannschaftsgefüge in die Saison

SC MagdeburgTrainer Bennet Wiegert dürfte mit Blick auf die neue Saison kaum Magenschmerzen bekommen. Mit 50:18 Zählern hat der SC Magdeburg am Ende Platz 4 belegt und im Gegensatz zur Konkurrenz konnte der Verein aus Sachsen-      Anhalt den Großteil seiner Mannschaft zusammenhalten. Lediglich im rechten Rückraum hat man sich personell verändert, für den Serben Nemanja Zelenovic, der zu Frisch Auf Göppingen geht, kommt der Schwede Albin Lagergren von IFK Kristianstad.

„Wäre er zehn Zentimeter länger gewesen, hätte er in Barcelona oder PSG gespielt“, meint sein bisheriger Trainer Ola Lindgren über den gerade einmal 1,86 Meter großen Rückraumspieler. „Ich habe mich für den SCM entschieden, weil mir die attraktive Spielweise des SCM mit viel Tempo aus einer starken Abwehr heraus sehr liegt“, so der Linkshänder, der sich schon im Oktober des letzten Jahres und vor dem Gewinn der Vizeweltmeisterschaft für seinen neuen Verein entschied.

Mit dabei ist auch Justus Kluge, der Youngster feierte in der vergangenen Spielzeit sein Debüt und soll in der bevorstehenden Saison als Ersatz für den am Kreuzband verletzten Lukas Mertens die Linksaußenposition hinter Matthias Musche absichern.

„Oberste Priorität hat das erste Pokalspiel gegen Schwartau. Darauf werden wir in der Vorbereitung hinarbeiten“, verrät SCM-Trainer Bennet Wiegert, der schon ab dem 16. Juli mit einem Trainingslager in Halberstadt „in die Vollen“ gegangen ist und hat am Mittwoch noch gegen Japan sowie am Donnerstag gegen den USV Halle und den Dessau-Roßlauer HV gespielt.

Testimonial 2018

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden.