20 | 09 | 2018

FrischAuf! Göppingen mit neuem Trainer der viel Arbeit vor sich hat

(Vorrundengruppe 1 in Bad Hersfeld)
Eine enttäuschende Spielzeit liegt hinter Frisch Auf! Göppingen. Der Verein trennte sich nach vielen Jahren von Velimir Petkovic und Interimstrainer Aleksandar Knezevic konnte das Team immerhin noch auf den zwölften Rang führen. Seit Juli hat Magnus Andersson das Kommando unter dem Hohenstaufen übernommen.
Der Kader wurde nur punktuell verändert. Auf der rechten Angriffsseite sollen der Franzose Alix Kevynn Nyokas (Chambery) und der Schwede Anton Halen (Halmstad) für frischen Schwung sorgen, dem stehen die Abgänge von Mitar Markez und Michael Thiede (beide Ziel unbekannt)  gegenüber. Ein Wiedersehen in der Gruppenphase gibt es in Bad Hersfeld mit Momir Rnic. Der Serbe, der in der letzten Saison mit 179/47 Treffern Toptorjäger der Schwaben war, spielt nun bei der MT Melsungen. Seinen Part soll nun sein Landsmann Zarko Sesum übernehmen, der mit den Rhein-Neckar Löwen nur knapp die Deutsche Meisterschaft verpasste.
„Ich möchte so viel wie möglich für die Mannschaft tun. Für eine erfolgreiche Saison müssen wir uns gut kennen lernen und viel arbeiten. Das hat aber zumindest bis jetzt unter dem neuen Trainer gut angefangen, so dass ich im Moment optimistisch bin“, so der 28-Jährige. Und Trainer Andersson gibt als Marschroute in der Vorbereitung aus: „Wir möchten in der Defensive zwei Systeme spielen können, eine 6:0-Abwehr und eine offensivere Formation. Im Angriff habe ich klare Vorstellungen, das System muss ich aber auch an die Qualitäten der Spieler anpassen.“

Testimonial 2018

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden.