15 | 08 | 2018

Valiullin droht Verlust der Torjägerkanone

Azat ValiullinAzat Valiullin hat seine Führung in der Wertung der Torschützenwertung des Sparkassen-Handballcups behauptet, doch der russische Neuzugang des ThSV Eisenach muss trotz seiner 25 Treffer um seine Pole-Position noch bangen.

Azat Valiullin hat seine Führung in der Wertung der Torschützenwertung des Sparkassen-Handballcups behauptet, doch der russische Neuzugang des ThSV Eisenach muss trotz seiner 25 Treffer um seine Pole-Position noch bangen.


In Lauerstellung liegen vor allem der Isländer Runar Karason (TSV Hannover-Burgdorf) und der Österreicher Romas Kirveliavicius (HSC Coburg), die beide das Halbfinale erreicht haben. Von den 15 besten Schützen im bisherigen Turnierverlauf haben daneben noch fünf weitere Spieler die Chance ihre Torausbeute zu verbessern.

Nach lediglich zwei Treffern am heutigen Tag ist Hannovers Linksaußen Lars Lehnhoff auf Rang 6 zurückgefallen, dicht gefolgt von Lemgos Patrick Zieker (7., 17), Melsungens Marino Maric (9., 16) und den beiden Rechtsaußen Tim Hornke (Lemgo) und Florian Billek (Coburg), die mit jeweils 15 Toren auf Rang 10 liegen.

Valiullin, Azat (RL, ThSV Eisenach) 25
Karason, Runar (RR, TSV Hannover-Burgdorf) 20
Kirveliavicius, Romas (RL, HSC Coburg) 20
Bespalov, Andrei (RM, Lok Cheljabinsk) 19
Amer, Mohamed (RA, Ägypten) 18
Lehnhoff, Lars (LA, TSV Hannover-Burgdorf) 18
Zieker, Patrick (LA, TBV Lemgo) 17
Gretarsson, Oddur (TV Emsdetten) 17
Just, Stephan (RM, ASV Hamm-Westfalen) 16
Maric, Marino (KM, MT Melsungen) 16
Faith, Jan (RA, EHV Aue) 15
Hornke, Tim (RA, TBV Lemgo) 15
Billek, Florian (RA, HSC Coburg) 15
Predragovic, Srdjan (RR, TUSEM Essen) 15
Seidel, Lasse (LA, TUSEM Essen) 15

Testimonial 2018

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden.